Hyperakusis - was ist das?

Hyperakusis und Tinnitus

Hyperakusis und Tinnitus

Spezialisten sind der Überzeugung, dass die Hyperakusis zunimmt. Man nimmt an, dass in Deutschland momentan etwa 500 000 Menschen unter behandlungsbedürftiger Hyperakusis leiden. Aber was ist Hyperakusis überhaupt? Und wie steht sie mit Tinnitus in Verbindung?

Unter Hyperakusis versteht man die pathologisch gesteigerte Empfindlichkeit des Hörsystems gegenüber Lärmquellen, die dadurch wesentlich lauter erscheinen. Die Gründe für eine Hyperakusis können ganz unterschiedlich sein. In vielen Fällen beruht die Geräuschunverträglichkeit auf einer Schädigung des Innenohrs. Häufige Ursache dafür ist heutzutage die Einwirkung von Lärm.

Naturgemäß führt die Hyperakusis dazu, dass sich der Patient aus dem öffentlichen Leben zurückzieht. Jegliche Lärm- und Geräuschbelastung wird vermieden. Die Flucht in die Stille führt zu einer gesellschaftlichen Isolation. Sie bewirkt aber auch, dass die Hyperakusis bzw. die Sensibilität gegenüber Geräuschen immer mehr zu- statt abnimmt.

Datum: Mai 2010; Autor: Dr. med. E. Wolf; Quellen: Hesse, G.: Tinnitus. Thieme, Stuttgart (2008)

Mehr Informationen, Rat und Hilfe

Die TRIAS Ratgeber zum Thema Tinnitus helfen Ihnen gerne weiter.

 

© 2012 Georg Thieme Verlag KG
Impressum | Datenschutz | Presse | Sitemap
Ganz gleich ob Ihr Tinnitus von einem Hörsturz oder einer andere Ursache ausgelöst wurde - gehen Sie möglichst rasch zum Arzt: HNO-Ärzte sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und können Ihnen helfen, die für Sie passende Tinnitus Therapie (häufig auch Tinitus Therapie geschrieben) zu finden.

Zusätzlich unterstützt das Thieme Lösungscenter Tinnitus Sie mit dem Tinnitus-Soforthilfe-Paket, das sich an den Behandlungsschritten des TRT (Tinnitus Retraining Therapie) orientiert.